Rhenanus-Schule
37242 Bad Sooden-Allendorf
Im Huhngraben 2

„Talking 'bout a revolution“
Stolz und Erleichterung, Charme, Esprit und sehr viel Nachdenklichkeit kennzeichneten die Verabschiedungsfeier der Haupt- und Realschulzweige der Rhenanus-Schule.
Trotz der Einschränkungen durch die Pandemie in den vergangenen beiden Schuljahren haben 20 von 23 Realschul-Absolvent/innen die Zulassung zur Fachoberschule erworben, 14 von ihnen obendrein die Zulassung zur gymnasialen Oberstufe. In der Hauptschule haben 9 von 16 Schüler/innen einen qualifizierenden Hauptschulabschluss erreicht. Des Weiteren wurden vier Hauptschul- und zwei berufsorientierte Abschlüsse vergeben.

Eine Orgel fürs Klassenzimmer? Das geht! Unter Beweis gestellt hat das die 5. Jahrgangsstufe, die in einem fächerübergreifenden Projekt von Musik und Kunst gemeinsam mit Frau Diekmann und Herrn Huhn Orgelpfeifen aus Holz gebaut und kunterbunt bemalt haben.

In den Wochen zuvor, in denen sich die Schüler*innen eifrig mit Johann Sebastian Bach und dem Barockzeitalter beschäftigt haben, kam schnell ein zentrales Instrument zur Sprache – die Orgel. Wie funktioniert sie? Wie entstehen Töne und wie kriegen wir so eine Orgel ins Klassenzimmer rein? „Die bauen wir selber“, da waren sich die Schüler*innen einig und ein paar Wochen später wurde im Werkraum auch schon fleißig gesteckt und geleimt.

„Sind Bücher nur ein Haufen toter Buchstaben?“, fragte einst der französische Schriftsteller und Nobelpreisträger André Gide. Und er beantwortete die Frage selbst: „Nein, sie sind ein Sack voller Samenkörner.“
Mitte Dezember ist normalerweise die Zeit der Vorlesewettbewerbe, in denen landauf, landab Kinder der 6. Klassen aus ihren Lieblingsbüchern vortragen. Sie stellen damit unter Beweis, wie gut sie die vermeintlich toten Texte und ihre Botschaften bereits zum Leben erwecken können - und sie tun das vor einem kritischen Publikum aus allen Schüler/innen desselben Jahrgangs, die dichtgedrängt, Schulter an Schulter, diese kleine Kulturveranstaltung verfolgen.

Einmal mehr bestätigt hat sich diese Weisheit für die fußballbegeisterten Schüler der Rhenanus-Schule in Bad Sooden-Allendorf.

Dreieinhalb Jahre nachdem sie erstmals ihre Fühler ausgestreckt hatten in Richtung Werra-Meißner-Kreis als Schulträger, erfolgte am frühen Dienstagabend auf dem Schulhof der erste Spatenstich für einen „Soccer-Court“, wie ein Fußball-Kleinfeld auf Neudeutsch genannt wird. Wenn alles planmäßig über die Bühne geht, soll schon im Oktober das runde Leder rollen.

Der 15-jährigen Rhenanus-Schülerin ist ihre Begeisterung anzumerken:„Chemie ist eine Naturwissenschaft, die interessanter nicht sein könnte: Jeden Tag, jede Stunde und jede Minute sind wir in unserem Alltag umgeben von Chemie“, sagt Sophie Faßhauer. Sie findet: „Damit muss man sich einfach beschäftigen.“
Sophie hat als als beste junge Naturwissenschaftlerin ihrer Schule an der internationalen Chemie-Olympiade teilgenommen. Dazu musste sie sich außerhalb des Unterrichts mit einer großen Anzahl von Aufgaben auseinandersetzen: 

Äußerst gut besucht, sogar noch besser als die letzten Märkte, war der diesjährige Flohmarkt für Frauen und Mädchen an der Rhenanus-Schule.
Jung und Alt auf der Sache nach Kleidern und Schuhen - auch um das passende Outfit für anstehende Konfirmationen und andere Festlichkeiten auszusuchen.
Fast 20 Aussteller/innen freuten sich über den guten Besuch und das kauffreudige Publikum.

Seite 1 von 11

Rhenanus-Schule

Im Huhngraben 2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Telefon : 05652 95 888 0

Telefax:  05652 95 888 29

Email:    info@rhenanus-schule.de

Kooperationspartner     

© 2017 Rhenanus-Schule Bad Sooden-Allendorf. Alle Rechte vorbehalten. Template von WarpTheme.